buehnenbild_Souvenir-de-Solferino.jpg Foto: Jörg F. Müller / DRK
EinsatzeinheitEinsatzeinheit

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Gliederungen des OV
  3. Einsatzeinheit

Die Einsatzeinheit 2 des Landkreis Konstanz

Wir vom Ortsverein Stockach sind Teil der Einsatzeinheit des Landkreis Konstanz. Zusammen mit den umliegenden Ortsvereinen bilden wir zusammen die EInsatzeinheit 2. Es gibt insgesamt 3 Einheiten (Konstanz, Stockach, Singen), wobei jeder der 3 Einheiten wieder aus verschiedenen Modulen besteht, welche zusammen oder einzeln alarmiert werden können. Ziel dieser Einsatzeinheiten ist es, dass schnell eine Großzahl von Patienten behandelt werden können oder der Rettungsdienst in verschiedenen Einsatzlagen entlastet werden kann.

Modul Führung

Das Modul Führung unterstützt dein Einsatzleitung bestehend aus LNA (leitender Notarzt) und OrgL (organisatorischer Leiter Rettungsdienst). Die Hauptaufgabe besteht darin den Funkverkehr zu bündel und den gesamten EInsatzablauf zu dokumentieren

Modul Transport

Das Modul Transport besteht aus 2 Fahrzeugen (B-KTW). Ein B-KTW steht in Stockach und einer in Radolfzell. Ziel dieses Modul ist es, im Notfall Patienten zu transportieren oder den Rettungsdienst aus Brandeinsätzen auszulösen um die Feuerwehr abzusichern. Die Ausstattung des Fahrzeugs gleicht fast der Ausstattung eines RTW. Die Mindestqualifikation für das Personal ist Santäter mit C1 Führerschein oder Rettungssanitäter. Im Jahr haben wir rund 10 Einsätze. 

Modul Erstversorgung

Das Modul Erstversorgung besteht aus mindestens 7 Personen, wovon eine die Qualifikation als Gruppenführer besitzen muss. Das Fahrzeug welches besetzt wird ist der GW San mit Standort in Stockach und ein MTW. Die Hauptaufgabe ist es, einen Behandlugsplatz zu errichten in dem dann Patinten versorgt werden können

Modul Betreuung

Das Modul Betreuung kümmert sich um betroffene Personen in Schadensfällen oder versorgt auch kleine Verletzungen

Modul Technik und Sicherheit

Das Modul Technik und Sicherheit kümmert sich um die Einsatztechnik und Sicherheit in den Einsätzen