Sie sind hier: Aktuelles » Deutsches Rotes Kreuz startet Hilfsflug in die Ukraine

Deutsches Rotes Kreuz startet Hilfsflug in die Ukraine

Mit einem Hilfsflug unterstützt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bedürftige Menschen in der Ukraine, die unter der angespannten Lage besonders leiden. Eine Krisensituation wie aktuell  in der Ukraine wirkt sich negativ auf alle Bereiche des alltäglichen Lebens aus. Es kommt zu Engpässen, auch bei der medizinischen Versorgung, da durch die  Sicherheitslage zum Beispiel Handelswege beeinträchtigt werden. Das trifft immer zuerst die Schwächsten in der Gesellschaft: arme Menschen, Alte, Kranke, Kinder. Wir unterstützen das Ukrainische Rote Kreuz dabei, genau diesen Menschen zu helfen, die am meisten unter der Situation leiden„, sagt Dr. Rudolf Seiters, Präsident des DRK.

An Bord der Iljuschin 76 befinden sich Sanitätsmaterial, Decken, Erste-Hilfe-Rucksäcke, zwei Krankenwagen und ein Transporter, die dem Ukrainischen Roten Kreuz übergeben werden.  Finanziert wird der Flug in Höhe von 320.000 Euro vom Auswärtigen Amt. Die Hilfsgüter dienen der Stärkung der logistischen Kapazität des Ukrainischen Roten Kreuzes und kommen hauptsächlich dem Netz von rund 400 Sozialstationen der ukrainischen Schwestergesellschaft zugute. Pressevertreter mit gültigem Presseausweis sind herzlich eingeladen, bei Beladung und Abflug der Maschine am Flughafen Schönefeld dabei zu sein:

Am: Samstag, 15. März 2014

Um: 08:00 Uhr

Im: DRK-Logistikzentrum, Flughafen Berlin-Schönefeld

Terminal D, Luftfracht, Cargo-Center, Gebäude 57ª, folgen Sie der Beschilderung zum ≥Frachtzentrum„.

Die Beladung der Maschine beginnt ca. 09:00 Uhr. Die Arbeiten können vom Rollfeld aus gefilmt werden. Zuvor besteht im DRK-Logistikzentrum die Möglichkeit, Interviews mit Experten des DRK zu führen. Die Presse wird gemeinsam in einem Bus vom Logistikzentrum zum Rollfeld gefahren. Der Abflug der Maschine ist um 11:30 Uhr.

Eine Akkreditierung ist unbedingt erforderlich. Bitte senden Sie dazu bis Freitag, 14. März, 09:00 Uhr, Ihren vollständigen Namen, Geburtsdatum, Medium, Telefon und Email  an die DRK-Pressestelle, Margitta Zimmermann, unter zimmermm@ - drk.de, Telefon: 030 85404 157.

Bitte beachten Sie, dass der Pressetermin im Luftsicherheitsbereich stattfindet und eine umfangreiche Sicherheitsüberprüfung nötig ist. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis/Reisepass sowie Presseausweis mit zum Termin. Eine Nachakkreditierung vor Ort ist nicht möglich. Fotomaterial  des gesamten Termins wird im Anschluss unter http://bit.ly/NdUcAJ zur Verfügung gestellt.

13. März 2014 22:08 Uhr. Alter: 4 Jahre